Prasse’s Kaiserplatzl

Früher waren wir oft im Kaiserplatzl. Der Name ist ja wirklich schrecklich, aber was bis vor einigen Monaten dort dann drin war war um mehrere Dimensionen schlimmer! Das Ding hieß doch tatsächlich Kartoffelhaus und war scheinbar auch irgend so ne Franchise-Kette.

Naja, wie auch immer. Jetzt heißt das Ding wieder Kaiserplatzl, wenn auch noch mit Prasse’s davor. Prasse heißt die Besitzerin und wie 95% aller Deutschen scheint sie nicht zu wissen wann und wie ein Apostroph in der deutschen Sprache verwendet wird.

Das Essen ist nicht nur selbst gekocht, sondern sogar noch badisch! Wir waren positiv überrascht, dass es recht gut geschmeckt hat – und das auch noch zu überschaubaren Preisen. Sie schreiben  in der Karte:

“Herzlich Willkommen. Mir schaffe ned mit dem Migro und ziehe nix fertig aus de Schublad, mir koche mit viel Sahne, Budder un frische Kräuter, drum lasset Eich Zeit mit dem Esse un uns mit dem Koche” (wer eine Übersetzung braucht, soll bitte fragen!).

Mir habbe “Badischer Sauerbraten mit selbergmachte Spätzle”  un “Pfannkuche mit Pfifferling” gesse, des war wirklich gut!

Also: wer badische Küche ausprobieren oder mal wieder essen will, der kann dort ohne Bedenken hingehen!

, ,

No comments yet.

Leave a Reply