Critisize: Flammkuchen und mehr

Gestern waren wir mal wieder im Critisize am Westbahnhof in Karlsruhe.

Der Flammkuchen (und vor allem Flammi Satt, die All-you-can-eat-Variante) sind für das “Nicht-Elsass” auf jeden Fall eine Empfehlung wert, auch wenn gestern zum Beispiel der eine normale Flammkuchen eine eindeutige Zimtnote eines der süßen Flammkuchen hatte, die sind vermutlich im Ofen aneinander geraten. In Karlsruhe kennen wir keinen besseren Flammkuchen und wir haben schon eine Menge davon in den letzten 25 Jahren gegessen.

Die Pasta mit Steinpilzen war gut, würzig und vor allem nicht zu weich gekocht, das haben wir aber auch schon anders erlebt. Auch bei den Salaten gehen die Meinungen deutlich auseinander, bei manchen schmeckt die Soße ganz gut, bei anderen unterstellt man einfach, dass es eine Soße aus dem Eimer ist, was zwar vielen Leuten schmeckt, aber uns definitiv nicht.

Man nimmt es dort teilweise auch nicht so genau, das ist einerseits sympathisch, andererseits nervt es, wenn man z. B. die Appetizer Attack bestellt und dort von den drei Appetizers nur zwei drauf sind und man erst nach Nachfrage die Info bekommt, dass es die dritten nicht gäbe, deswegen aber von den anderen beiden jeweils drei statt zwei Exemplare drauf seien. Wir haben uns außerdem die Rechnung geteilt und dass dann bei 76 EUR Gesamtrechnung einmal 41 und einmal 42 rauskam (zugegeben: das hätten wir auch einfacher haben können!) wurde – auch erst nach Nachfrage – damit begründet, dass die beiden letzten GläserWein noch nicht bonniert gewesen seien. Nun ja.

Sieht man von diesen kleineren Ausrutschern ab, ist aber trotzdem schön dort, kann man also schon empfehlen, es gibt auch immerhin eine Weinkarte mit einer größeren Auswahl, alles im unteren Preissegment.

Das schönste gestern jedoch war eine dieser Postkarten die in Kneipen kostenlos angeboten werden, verdammt sieht das gut aus!

poesie-des-steaks.2009-10-03

, , ,

2 Responses to “Critisize: Flammkuchen und mehr”

  1. With the proper equipment and ingredients, you can make
    homemade pizza that tastes a thousand times better than what you’ll find at your favorite restaurant. The grill unfortunately is a risky place to cook meals, and also the griddle can be a great present towards the wellbeing aware. They can use quality produce to make simple and great flavors.

  2. sven 2013-02-09 at 08:53 #

    You are absolutely right and when you browse my blog here, you find some homemade pizza entries (and video…)

Leave a Reply