Spargelmousse

Endlich wieder Spargelzeit. Hier in der Gegend von Karlsruhe haben wir ja mehrere Hochburgen, die super Spargel produzieren (Graben-Neudorf, Bruchsal, usw.) und den gibt’s jetzt ja auch an jeder Ecke zu kaufen.

Am liebsten essen wir Spargel einfach nur als gekochten Stangenspargel mit etwas Butter, alles mit Sauce Hollandaise oder Schinken usw. kann uns gestohlen bleiben, das überdeckt den Spargelgeschmack viel zu stark, was aber natürlich Geschmackssache ist. Dennoch wollte ich mal was Neues ausprobieren und zwar ein Spargelmousse als Vorspeise. Dazu nehme ich:

  • 200g Spargel
  • 100 ml Weißwein
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 10 Blatt Gelatine
  • 2 Becher Sahne
  • Vanillesalz

und Salate nach Wahl, ich finde, dass eine Mischung aus Rucola und was rotem (Radicchio, Eichblatt oder roter Feldsalat) prima passt.

Im Film sieht man nach dem Stürzen, dass sich die Gelatine oben abgesetzt hat, geschmacklich war das vollkommen unproblematisch, hat einfach klasse geschmeckt. Witzig ist vor allem, dass man einen Panna Cotta-Geschmack erwartet und dann den Spargel im Mund hat! Der Aufwand lohnt sich in jedem Fall, eure Gäste werden glücklich sein!

 

, , , ,