Chicken Enchiladas mit selbstgemachten Tortillas

Wie ich hier ja schon öfter geschrieben habe, lieben wir mexikanisches Essen. Auch wenn wir in den USA im Urlaub sind, ist mexikanisch eigentlich (neben Steaks ;)) unsere Hauptnahrungsquelle. Also liegt es natürlich nah, dass wir uns regelmäßig selbst etwas (pseudo-)mexikanisches oder Tex-Mex-mäßiges zubereiten. Also Burritos, Nachos oder eben Enchiladas wie hier.

Eigentlich gehört zu Enchiladas ja ein echtes Green Chili, zu dem vor allem – wie der Name schon sagt – die grünen Chilis gehören, die man geröstet in den USA vielerorts kaufen kann (ich werde dazu noch ein paar kurze Filmsequenzen raussuchen, die ich noch irgendwo habe). Wie auch immer, ich hatte also keine, also mache ich als Alternative eine Tomatensauce, die ich mit rotem Paprika und Chilipulver etwas aufpeppe, die Zutaten sind im Film zu sehen. Das schöne an einem solchen Essen ist ja eigentlich, dass man die Zutaten und die Füllung nahezu beliebig variieren kann. Gegrilltes Fleisch passt nach meinem Geschmack am besten, hier also Hühnchen.

Natürlich kann man Tortillas mittlerweile auch bei uns an jeder Ecke kaufen, aber wenn man sich die Arbeit macht und selbst welche herstellt, dann schmeckt es nochmal eine Klasse besser. Schwer zu machen sind sie nicht, es macht eben nur ein wenig Aufwand. Aber es lohnt sich!

, , , , ,