Unser neuer Ramster Holzbackofen

Ramster Le Rond

Eigentlich haben wir schon lange mit dem Gedanken gespielt, einen Holzbackofen (HBO) zu kaufen, aber durch die Tatsache, dass wir ja im 4. OG eines Mehrfamilienhauses wohnen und wir ihn auf dem Balkon nicht verwenden können, was zur Folge hat, dass wir ihn immer aus dem Keller hochschleppen, im Hof benutzen und danach wieder runtertragen müssen, haben wir es immer wieder aufgeschoben.

Als ich auf dem OT neulich dann aber Pizza, geplankten Lachs und Brot aus dem HBO dort gegessen habe, war es unvermeidlich: so ein Ding muss her. Ich habe mich also erst Mal schlau gemacht, natürlich sollte es ein Ramster werden, dann für die Entscheidung für das richtige Gerät noch mit Thomas Ramster telefoniert und einen Termin zum Abholen in Pirmasens ausgemacht.

Ramster Holzbackofen

Ich muss sagen, dass ich mich selten beim Geldausgeben so wohl gefühlt habe. Der Empfang bei Ramster, die Zeit, die sich Thomas für uns genommen hat (inklusive der Schnäpse aus der Waldbar), die Beratung, alles war super und hat einen großen Spaß gemacht. Wir haben uns für einen Le Rond entschieden, falls wir eines Tages mal noch die Kochplatte obendrauf legen wollen ist das die bessere Wahl als der Le Petit, funktional sind sie beide gleich. Als  Zubehör haben wir noch ein Thermometer, Besen, Konservierungsöl, Holzschieber und Brettchen dazugepackt und dann ging’s ab nach Hause.

Einbrennen

Leider muss man das Teil ja erst Mal einbrennen, was lästig ist, wenn man Hunger hat, aber uns erst Mal ein Gefühl für das Feuermachen, die Temperaturentwicklung usw. gab. Danach haben wir den Ofen dann vorschriftsmäßig eingeölt und abkühlen lassen, bevor es dann ans Pizzabacken ging (Artikel folgt).

 

, , , ,