Inbetriebnahme meines neuen Mitteldruck-Wokbrenners MANniu X72

Auf dem OT beim Ribber habe ich einen Mitteldruck-Wokbrenner kennengelernt. Also musste so ein Teil her, das war wirklich klasse. Bei wok-a-holic.de werden diese Geräte und sämtliches notwendige Zubehör mittlerweile angeboten, so dass die Beschaffung eines solchen Brenners kein Problem mehr ist, immerhin kommen die aus China und müssen extra zu uns geschippert werden. Ich habe mich für den MANniu X72 entschieden, das ist für mich die beste Lösung, die Pilotflamme hilft beim schnellen Ein- und Ausschalten, 24 kW Leistung sind mehr als genug und der Preis mit 129 EUR auch in Ordnung.

Das Gerät kommt bereits vormontiert im Paket, sinnvoll ist es, sich gleich den Druckminderer mit dazu zu bestellen, damit man nicht noch extra Zubehör einkaufen muss. Wie man im Film schön sehen kann, wäre ein vormontierter Schlauch eine feine Sache, ich bin beim Versuch den Schlauch über die Tülle zu stülpen fast draufgegangen. Das hat etwa eine dreiviertel Stunde gedauert und am Blech habe ich mir mehrere Schnittverletzungen zugezogen. Wenigstens war das dann auch alles gleich dicht (hätte mich bei der Kraftanstrengung aber auch gewundert wenn nicht).

Der erste Start des Triebwerks ist eine coole Sache, wenn man vorsichtig mit 0,5 Bar beginnt und das dann langsam auf 2 Bar steigert, alleine das Geräusch der Flammen ist schon klasse! Der Hersteller empfiehlt einen Betriebsdruck von 1,5 Bar, ich könnte mir vorstellen, dass man bei manchen Gerichten mit dem Druck sogar auf 1 Bar runtergeht, aber das werde ich in den nächsten Wochen bei verschiedenen Tests und beim Woken ohnehin nach und nach lernen.

, , , , , , ,

No comments yet.

Leave a Reply