Der ultimative Fleischreifungstest – die zweite Charge

Vergangenen Freitag war es dann so weit, dass wir die zweite Charge der Fleischstücke für unseren großen Test vorbereitet haben. Da sich die eigentlichen Aktionen nicht von denen der ersten Charge unterschieden haben, gibt es dieses Mal auch keinen Film davon. Wer also sehen will, wie die Stücke für die verschiedenen Methoden vorbereitet werden, der schaut sich den vergangenen Artikel mit dazugehörigem Film an.

Mic hat wieder ein paar wunderschöne Stücke ausgewählt und so konnten wir schnell die Paare für die verschiedenen Methoden auswählen, vorbereiten (wie z. B. das sog. “Rasieren”, das Abschaben der Knochensplitter von der Oberfläche) sowie Einpacken und Vakuumieren.

Außerdem haben wir die Stücke der ersten Chargen gewogen. Hierbei ist interessant, dass das Gewicht sowohl beim dry-aging als auch bei den Reifebeuteln um ca. 4% abgenommen hat, von daher gab es also noch keinen Unterschied. Bin mal gespannt, wie das weitergeht. Schau dir die Bilder an, in knapp zwei Wochen ist es dann so weit!

 

, , , , , , , ,