Dry-aged bone-in Ribeye-Steak vom Grill

Letztes Jahr auf dem Treffen der Grill-Vlogger ist ja unter anderem das Bistecca Fiorentina entstanden, mein bisher zweitbestes Steak. Am selben Tag haben wir auch ein dry-aged bone-in Ribeye gegrillt, das war auch grandios. Wie üblich mit ein wenig Salz bestreut, bei voller Pulle mit der 4×1-Methode angegrillt (1 Minute, um 90° drehen, noch eine Minute, wenden wieder eine Minute und dann nochmal um 90° drehen und die letzte Minute) und dann auf die kühle Seite des Grills zum Ziehen auf Kerntemperatur.

Die Jungs wollten mich zu 54°C KT überreden, 53° hab ich akzeptiert und hab’s dann doch bei 52° schon runtergenommen (hahaha). Das Fleisch war übrigens von Heike Brath von der Metzgerei Brath und es war einfach klasse!

, , , , , ,

2 Responses to “Dry-aged bone-in Ribeye-Steak vom Grill”

  1. Christian | Outdoor-Cooking-Blog 2013-02-08 at 12:07 #

    Nur mal so aus “wissenschaftlichem Interesse”… hast du die KT nach den 2x 30s Sizzle Zone am Schluss nochmal gemessen?

    Viele Grüße, Christian

  2. sven 2013-02-09 at 08:52 #

    Nein, hab ich nicht, aber das sind max. 1-2 Grad.

Leave a Reply