Txogitxu – ein Txuletón-Steak von der 18 Jahre alten Kuh

Txogitxu TxuletónEines der außergewöhnlichsten Steaks, das ich in den vergangenen Jahren zubereitet habe, ist das Txogitxu, ein Steak von einer Kuh aus dem Baskenland. Wir sind es bei uns ja normalerweise gewohnt, dass wir Steaks von 24-36 Monate alten Färsen essen (also weiblichen Rindern, die noch nicht gekalbt haben), aber in diesem Fall sind das Kühe, die erst in einem Alter zwischen 8 und 18(!) Jahren geschlachtet werden und die im Schnitt jedes Jahr gekalbt haben. Die erste Reaktion ist: das muss doch zäh wie Leder sein, aber das ist nicht der Fall!

Das Fleisch hat einen sehr aromatischen Duft, riecht nach Weide, ein wenig nach einem edlen Käse und das Fett ist tief gelb und zerfließt fast bei der Berührung. Das Fleisch hat einiges an intramuskulärem Fett und ist nach dem Grillen saftig und schmeckt klasse. Die Hände riechen noch den ganzen nächsten Tag nach diesem Fett und Fleisch, so intensiv ist das Aroma.

, , , , , ,

2 Responses to “Txogitxu – ein Txuletón-Steak von der 18 Jahre alten Kuh”

  1. André 2013-06-10 at 14:35 #

    Na dann weiß ich ja, was als nächstes auf meine “To eat-Liste” rutscht… Tolles Video!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Porterhouse-Steak von der alten Kuh gegrillt - Steablility - 2013-04-29

    […] sehr interessante Führung bekommen (Film und Bericht folgt bald). Da wir kurz zuvor ein geniales Txogitxu-Steak von einer bis 18 Jahre alten Kuh gegessen hatten, hat Heiko gleich mal gefragt, ob er nicht auch […]

Leave a Reply