Endlich mal ein richtiges Brot gebacken…

Für ein gutes Brot lasse ich so manches andere stehen. Allerdings ist es ja aber leider eine Katastrophe, dass es kaum noch Bäcker gibt, die noch richtiges Brot backen. Ich will mich jetzt nicht über die Discounter-Bäcker und Ketten auslassen, die nur noch Teiglinge mit diversen Zutaten aufbacken, das machen schon genug andere (zu Recht!), aber ich freue mich jedes Mal, wenn ich dann beispielsweise samstags auf dem Weg zum Markt bei der Bäckerei Lörz vorbeikommen, bei denen noch echtes Brot gebacken wird.

Außer Burger-Buns habe ich bisher noch nicht viel gebacken und ich war auch immer der irrigen Meinung, dass das alles mit einem normalen Ofen nicht richtig funktioniert. Neulich habe ich mir dann aber trotzdem das Brotbackbuch von Lutz Geißler, dem Betreiber des Plötzblog gekauft und als ich alleine schon die Bilder in diesem Buch angeschaut habe, war mir klar, dass ich damit beginnen muss, eigenes Brot zu backen.

Vorgestern habe ich dann mit dem ersten einfachen Rezept – einem Zwirbelbrot – angefangen, heute gebacken und das Ergebnis war klasse! Innerhalb weniger Minuten haben wir zu dritt das erste von zwei Broten unter Zuhilfenahme eines großen Stücks Butter vernichtet! Im Nachhinein betrachtet hat es nur Zeit gekostet, aber so gut wie keinen Aufwand gemacht. Zutaten wiegen, in die Küchenmaschine geben, kneten lassen, einen Tag gehen lassen, den zweiten Teil vom Teig abwiegen, wieder kneten lassen, und wieder einen Tag später Teig aus der Schüssel nehmen, in Mehl verdrehen, backen, fertig! Um Brot im Ofen zu backen, muss man letzten Endes nur ein paar Dinge beachten, in diesem Rezept waren es 10 Minuten mit Schwaden (also Wasser auf dem Backblech, das verdunstet), dann 25 Minuten mit reduzierter Temperatur backen und während der letzten 5 Minuten die Ofentür einen Spalt geöffnet lassen.

Fertiges Zwirbelbrot

Fertiges Zwirbelbrot

Der Teig nach dem Gehen

Der Teig nach dem Gehen

Der Vorteig bestand aus (20 Stunden)

  • 185 g Weizenmehl 1050
  • 185 g Wasser
  • 0,2 g Frischhefe

Der Hauptteig aus (24 Stunden gehen)

  • 370 g Weizenmehl 1050
  • 55 g Roggenvollkornmehl
  • 240 g Wasser
  • 4 g Frischhefe
  • 11 g Salz

 

, ,