Limoncello aus Limone di Sorrento (Amalfi-Zitronen)

Die Zitronen an der Amalfiküste sind etwas ganz Besonderes. Die haben ein Aroma, das ist unglaublich und wer eine solche Zitrone noch nicht gerochen oder probiert hat, hat leider etwas verpasst und findet bei uns nichts Vergleichbares. Auch der aus diesen Zitronen zubereitete Zitronenlikör – Limoncello – ist verdammt lecker, so dass ich den unbedingt mal selbst machen wollte. Vor unserer Rückreise vom Urlaub haben wir noch auf einem Markt ein paar Kilo dieser Zitronen gekauft, hochprozentigen Alkohol den man dafür auch braucht, hatten wir noch zu Hause.

  • 1 Liter Alkohol (95%)
  • 12 Limone di Sorrento
  • 1 Liter Wasser
  • 400g Zucker

Die Schalen der Zitronen mit einem Sparschäler ablösen, dabei darauf achten, dass möglichst nichts vom weißen Fruchtfleisch mit abgelöst wird. Die Schalen in einem Glasgefäß in den Alkohol einlegen, verschließen und 2 Wochen im Dunkeln stehen lassen.

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen und abkühlen lassen. Zu dem Alkoholansatz geben und leicht schütteln. Durch ein feines Sieb (oder Tuch) abfüllen. Eisgekühlt genießen. Mit der Wasser-Zucker-Mischung kann man natürlich Stärke und Geschmack variieren, ich werde dann etwas mehr davon machen und so den Geschmack dann einstellen.

Mit dem restlichen Alkohol versuche ich noch einen Ansatz Laurino, also gleiches Rezept und Vorgehensweise nur statt Zitronen ca. 40 frische Lorbeerblätter. Wenn dann alles fertig ist, gibt’s die Verkostung! 🙂

, , , , , ,

Abonnieren & Folgen

Subscribe to our e-mail newsletter to receive updates.

No comments yet.

Leave a Reply