Tag Archives: entrecôte

Tomahawk-Steaks vorwärts und rückwärts gegrillt

Ribeye und Prime Rib Tomahawk-Steaks

Tomahawk-Steaks wollte ich schon lange mal haben! Die sehen einfach klasse aus, auch wenn der lange Knochen (außer als Griff) keinen Nutzen hat. Und da ich neulich ein Fotoshooting mit Ann Buster für Disturbed Cooking-Bilder hatte, war das natürlich rein von der Optik her die ideale Gelegenheit! Heiko von der Metzgerei Brath hat mir zwei […]

Leave a comment Continue Reading →

Geniales Bone-in Ribeye und Erlebnis im Las Golondrinas in Roses

Das kleine, süße

Auf dem Heimweg von Andalusien, haben wir noch einen Pitstop in Figueres gemacht, um das Dali-Museum zu besuchen. Das ist übrigens grandios, nach unserer Meinung das beste Museum, das wir je gesehen haben. Übernachtet haben wir in Roses, da gibt es einen Campingplatz direkt im Ort, was mit Wohmmobil natürlich klasse ist und am letzten […]

5 Comments Continue Reading →

Die Katze, ähh, das Rind im Sack – Côte de Boeuf

Côte de Boeuf im Alupack

Bei einem Kurztrip nach Paris bin ich im Supermarkt auf ein Alupäckchen gestoßen und da weit und breit kein Metzger in Sicht war, habe ich mich getraut, diese Katze im Sack zu kaufen. Irgendwie schüttelt es mich, wenn ich das so sehe (oder genau genommen ja nicht sehe)  und natürlich ist das bei dem Hersteller […]

Leave a comment Continue Reading →

Ribeye-Steak am Knochen gegrillt

Ribeyes auf dem Grill

Von der Metzgerei Sack habe ich eine schöne Hochrippe am Knochen bekommen und die musste nun dran glauben. Da ich mir außerdem neulich einen Gussrost (Cast Iron Grate, CIG) für meinen Weber Performer gekauft habe, wollte ich das natürlich alles auf einmal ausprobieren. Ich habe also aus dem Stück fünf Steaks geschnitten, was ohne Hackbeil […]

Leave a comment Continue Reading →

Ribeye vom offenen Feuer auf dem Joshua Tree Lake Campground

Joshua Tree Lake Campground

Auf unserer Urlaubsreise haben wir einen Zwischenstopp am Joshua Tree Lake Campground in Kalifornien, USA gemacht. Dort gibt es direkt an jeder Campsite ein eingegrabenes Ölfass, das sich wunderbar zum Grillen eignet. In diesem Film habe ich einfach nur ein paar Impressionen dieses extrem relaxten Grillens in genialer Landschaft zusammengebaut. Da kann man bei diesem […]

1 Comment Continue Reading →

Hereford dry-aged Rib-eye von Otto Gourmet

Im Rahmen unseres Grillevents im Schwarzwald (wir berichteten), haben wir von Otto Gourmet unter anderem auch zwei Hereford Dry-aged Rib-eye bekommen. Die wurden natürlich auf dem Brennwagen GT 1200 bei großer Hitze zubereitet, es hat an diesem Tag einfach alles gepasst, tolle Grills und tolles Fleisch. Um einen Geschmacksvergleich machen zu können, haben wir eines […]

Leave a comment Continue Reading →

Dry-aged Bone-in Rib-Eye im SW Steakhouse in Las Vegas

Auf unserer Reise waren wir unter anderem in Las Vegas. Ich habe zwar fast jeden zweiten Tag gegrillt (siehe zum Beispiel den vorigen Post), aber dennoch wollte ich unbedingt eines der berühmten Steaks in Las Vegas essen. Meine Nachforschungen haben ergeben, dass das beste wohl im Carnevino im Hotel Palazzo zu bekommen ist, ein Restaurant […]

Leave a comment Continue Reading →

Rib-eye Steak auf dem offenen Feuer

Endlich habe ich es geschafft, mich mal wieder hinzusetzen und aus dem vorhandenen Material was zusammen zu schneiden. Wie neulich geschrieben, waren wir in den USA im Urlaub und dort mit einem Wohnmobil unterwegs. Auf den Campingplätzen dort ist es ja nicht nur klasse, dass man sämtliche Anschlüsse für’s Wohnmobil (Strom, Wasser, Abwasser) hat, sondern […]

1 Comment Continue Reading →

Mal wieder Entrecôte, dieses Mal rückwärts gegrillt

In letzter Zeit häufen sich die Berichte von rückwärts gegrillten/gebratenen Fleischstücken. Das wollte ich auch mal probieren und habe ein Stück Fleisch genommen, das ich gut kenne: ein Entrecôte. Die Steaks waren schnell zugeschnitten, in Jehova eingepackt und im Ofen. Leider leider war ich zu doof, die richtige Kerntemperatur zu wählen, die 55°, die ich […]

Leave a comment Continue Reading →

Der Cappuccino-Trick

Ich bin häufig auswärts unterwegs. Das bringt es dann mit sich, dass man natürlich auch ständig in irgendwelchen Hotels übernachten muss. Wenn es nicht grade die Schweiz ist, gibt es jeden Morgen beim Frühstück den ersten Albtraum des Tages: den Kaffee! Alleine schon die Optik ist grausam (mancher Tee ist dunkler) und der Geschmack ist […]

Leave a comment Continue Reading →